Chemikalienauffangbereiche

Aufgrund ihrer hervorragenden Chemikalienbeständigkeit kann die Belzona Lösung nicht nur für den Wiederaufbau von Chemikalienauffangbereichen eingesetzt werden, sondern schützt diese zudem zuverlässig vor dauerhaftem Chemikalienangriff.

Lösungen

Was macht unsere Lösungen einzigartig?

Kosteneffizienz

  • Eines der Hauptmerkmale der Belzona Lösungen zur Reparatur von Chemikalienauffangbereichen ist deren Fähigkeit, einer Vielzahl aggressiver Chemikalien wie konzentrierten und heißen Säuren standhalten zu können – eine Eigenschaft, die herkömmliche Reparaturmethoden nicht besitzen. Anders als herkömmliche Reparaturen sind die Belzona Lösungen für Chemikalienauffangbereiche darüber hinaus speziell dafür entwickelt worden, nahtlos auf Oberflächen zu haften. Damit vereinfachen sie nicht nur die Wartung, sondern stellen ebenfalls eine Kosteneffizienze Lösung dar.

Einfache und sichere Anwendung

  • Dank Kaltauftrag und schneller Aushärtung, vereinfachen die Belzona Lösungen für Chemikalienauffangbereiche die Instandhaltung und verkürzen Ausfallzeiten.

Langlebigkeit

  • Aufgrund ihrer hervorragenden Chemikalienbeständigkeit kann die Belzona Lösung nicht nur für den Wiederaufbau von Chemikalienauffangbereichen eingesetzt werden, sondern schützt diese zudem zuverlässig vor dauerhaftem Chemikalienangriff. In Kombination mit ihrer außerordentlichen Schlagfestigkeit bietet sie damit verlässlichen Langzeitschutz.

Ursachen

Auffangbereiche werden in allen Industriezweigen eingesetzt, um Umweltschäden vorzubeugen. Aufgrund aggressiver Chemikalien sowie mechanischer und struktureller Belastungen, die Schäden an Chemikalienauffangbereichen hervorrufen können, stellen Umweltschäden jedoch in jeder Industrie ein immanentes Problem dar.

Häufige Ursachen für Schäden an Chemikalienauffangbereichen sind unter anderem:

  • Säureangriff
  • Verringerung des pH-Werts
  • Carbonatisierung
  • Sulfatangriff
  • Ätzmittelangriff
  • Mikrobieller Abbau
  • Korrosion an Bewehrungselementen
  • Abrieb

Auswirkungen

Herausforderungen bei herkömmlichen Instandhaltungslösungen

Ein Wiederaufbau von Tankwällen, der normalerweise schwerwiegende Störungen im Betriebsablauf nach sich zieht und einen großen Teil der Arbeitskraft in Anspruch nimmt, ist kostspielig und eher unüblich.

Neben herkömmlichen Reparaturmethoden mit gla auf die Umwelt

Auswirkungen von Schäden an Auffangbereichen

Sollte Schäden an Tankwällen nicht rechtzeitig entgegengewirkt werden, wird die strukturelle Integrität des Betons oder Metalls stark angegriffen, was letztendlich ein Entweichen von Chemikalien sowie ein vollständiges Versagen des Betonsubstrats zur Folge haben kann. Dies führt zur Kontamination umliegender Bereiche sowie des Grundwassers.

Aus diesem Grund wurden in vielen Ländern Regelungen (wie die Control of Pollution Regulations 2001 in England) in Kraft gesetzt, um Unternehmen dazu zu zwingen, eine Kontamination der Umwelt durch Chemikalien zu unterbinden. Unternehmen, die diese Bestimmungen nicht beachten, riskieren hohe Bußgelder oder gar Strafverfahren.

Es ist daher für Unternehmen, die Chemikalien lagern, unumgänglich, alle nötigen Schritte einzuleiten, um diesen Regelungen zu entsprechen.

sierten Fliesen, Edelstahl-/Weichstahl-Auskleidungen und Gummibeschichtungen gibt es ebenfalls eine Auswahl alternativer Lösungen. So werden für die Reparatur von Tankwällen verschiedene Beschichtungen und Estriche wie glasfaserverstärkte Polyester-/Vinylesterharz-/Epoxidestriche sowie Polyurethanbeton-, modifizierte Steinkohlenteerpech- und bituminöse Estriche eingesetzt. Diese Materialien bieten für Beton oder Metall jedoch nur zeitlich begrenzt Schutz, da:

  • Aggressiven Chemikalienangriffen entgegengewirkt werden muss.
  • Reparaturen für gewöhnlich auf kontaminierten Substraten durchgeführt werden müssen.

Darüber hinaus müssen oben genannte Materialien zusätzlich weitere Probleme bewältigen:

  • Gesundheits- und Sicherheitsrisiken
  • Delaminierung
  • Arbeitsintensive Verfahren
  • Begrenzte Aufbaufähigkeit dicker Schichten
  • Einschränkungen bezüglich der Einsatzfähigkeit bei bestimmten Temperaturen
  • Sprühnebel, der sich in der Luft verteilt

Aus diesem Grund ist es für jeden Anbieter von Reparaturlösungen unabdingbar, Antworten auf diese Herausforderungen zu finden.

Geschichte

Mit über 55 Jahren Erfahrung und bewährten Langzeitlösungen setzt sich Belzona deutlich von der Konkurrenz ab.

Durch Einsatz seiner Polymertechnologien in den Bereichen Schadstoffeindämmung, Abfallminimierung, Energieeffizienz und Ressourcenerhaltung trägt Belzona darüber hinaus zum Schutz der Umwelt bei.

Belzona Lösungen für Chemikalienauffangbereiche finden weltweit Einsatz und bieten Lösungen für die folgenden Bereiche:

  • Reparatur beschädigter Böden und Auffangbecken
  • Wiederherstellung des Neigungswinkels von Böden und anderen Flächen zur Drainage
  • Wiederaufbau von Pumpen- und Tanksockeln
  • Verkleben und Verfugen chemikalienbeständiger Fliesen
  • Beschichtung von Auffangbereichen zum Schutz vor Chemikalienangriff
  • Abdichtung porösen Betons
  • Wiederaufbau beschädigter Dehnfugenkanten
  • Abdichtung von Dehn-/Bauwerksfugen
  • Auftrag von Antirutschsystemen auf Fußböden und Auffangbecken

Die Wirksamkeit der Belzona Lösungen gegen Chemikalienangriffe in Auffangbereichen und für allgemeine Instandhaltungszwecke hat sich bei diesen Anwendungen bereits zahlreich bewährt. Durch ihren Einsatz können sowohl die Umwelt geschützt als auch Ausfallzeiten verkürzt werden.

Video:

Belzona-Anwendungsvideo – Chemikalienauffangbereiche

Weitere Informationen: